Mission erfüllt!

Viel Arbeit musste erledigt und viele Hürden überwunden werden. Gestern war es dann soweit: wir durften unsere Genossenschaftsmitglieder offiziell darüber informieren, dass wir die Ladenräumlichkeiten am 21. April frisch renoviert an den neuen Betreiber übergeben haben. Diese Nachricht wollen wir heute auch über diesen Newsletter verbreiten.

Die Begründer der Initiative Markt im Dorf sind angetreten, um das Fortbestehen eines Lebensmittelmarktes in der Ortsmitte von Bad Kohlgrub zu ermöglichen. Hierfür sollte eine Genossenschaft gegründet und die Räumlichkeiten des ehemaligen “nah & gut”-Marktes erworben und saniert werden, um sie danach an einen neuen Betreiber zu verpachten und so auch zukünftig für Einwohner und Gäste unseres Ortes eine Möglichkeit der Nahversorgung zu gewährleisten.

Mit der Übergabe der Räumlichkeiten ist dieses Ziel nun erreicht!

In der Familie Mayr haben wir die perfekten Unternehmer für unser Unterfangen gefunden. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement den Lebensmittelmarkt erfolgreich betreiben werden. In den nächsten Wochen werden sie den Markt nach ihren Vorstellungen ausstatten und schließlich mit Waren bestücken. Geplant ist die Eröffnung des Lebensmittelmarktes am

19. Mai 2021

Wir freuen uns aufs Einkaufen!

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Fortschritte!

Mittlerweile ist es nicht mehr zu übersehen. An unserem Markt tut sich etwas. Nach dem nun die Baufreigabe nach abgeschlossener Ladenbauplanung seitens unseres Marktbetreibers erfolgte, sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Seit nun schon mehr als zwei Wochen arbeiten 10 Gewerke mit Hochdruck an der Umsetzung der neuen Ladenbaukonzeption. Neben den ladenbauspezifischen Arbeiten werden in diesem Zuge auch die von uns eingeplanten Sanierungsarbeiten an der bestehenden Bausubstanz durchgeführt.

Zuvor hatten Mitglieder der Interessengemeinschaft Handel & Handwerk unterstützt von weiteren ehrenamtlichen Helfern in einer gemeinsamen Aktion dankenswerterweise den Rückbau von Gebäudeteilen vorgenommen.

Nach neuesten Mitteilungen der Betreiberfamilie Mayr aus Uffing konnten zwischenzeitlich bereits Verträge mit Zulieferbetrieben abgeschlossen werden. So steht nun fest, dass die Backwaren im neuen Markt von der Bäckerei Aurhammer aus Oberammergau geliefert werden. Fleisch- und Wurstwaren kommen auch zukünftig vom Metzgereifachgeschäft Haller aus Murnau.

Des Weiteren konnte Familie Mayr mit der Deutschen Post AG vereinbaren, dass die Filiale, die derzeit noch im Foyer des Kurparkrestaurants untergebracht ist, ebenfalls im neuen Lebensmittelmarkt zu finden sein wird.

Familie Mayr geht nun davon aus, am (20. Mai 2021 – Datum nachträglich korrigiert:) 19. Mai 2021 für ihre Kunden in Bad Kohlgrub die Ladentüren öffnen zu können.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Es kommt Leben in den Markt!

Die Wochen vergehen und viele Bad Kohlgruber fragen sich: Wann ist es endlich soweit? Durchaus verständlich, denn im Moment scheint es sehr ruhig zu sein um den zukünftigen Lebensmittelmarkt an der Hauptstraße.

Doch der äußere Schein trügt. In der nächsten Zeit kommt Leben in die leerstehenden Räumlichkeiten.

Auch die Anspannung der Initiatoren in den vergangenen Wochen wird sich dann hoffentlich etwas legen. Erst am letzten Tag des alten Jahres lag das lang erwartete Grobkonzept zur Planung des Ladenbaues vor und damit die Voraussetzung für alle weiteren Abstimmungen mit den beteiligten Firmen.

Dass dies alles relativ langwierig vonstatten ging, ist auch der derzeitigen allgemeinen Wirtschaftslage zuzuschreiben. Die hohe Auslastung von Handwerksbetrieben sowie die extrem langen Lieferzeiten, vor allem im Bereich der Kühltechnik, wirkt sich ganz natürlich auch auf die Planungen der Bad Kohlgruber Genossenschaft aus.

Mittlerweile konnte die erforderliche Technik geordert und regionale Fachfirmen in die Gesamtplanung eingebunden werden. Hierbei geht es um die Einholung von Angeboten vor allem im Bereich Elektroinstallation, Malerarbeiten und Bodenbelag.

Äußerst erfreulich ist die Zusage der örtlichen Interessengemeinschaft Handel & Handwerk, den Rückbau von Gebäudebestandteilen wie Decke und Wänden ehrenamtlich zu übernehmen. Das könnte bedeuten, dass diese Arbeiten voraussichtlich an den nächsten Samstagen stattfinden werden.

Angesichts der aktuellen Lage ist die Betreiberfamilie Mayr zuversichtlich, den Verbrauchermarkt im April eröffnen zu können und damit den Bad Kohlgruber Bürgern und Gästen die langersehnte Nahversorgung mit den notwendigsten Lebensmitteln zu sichern.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Geduld ist gefragt!

Von außen betrachtet tut sich nicht viel in Sachen Lebensmittelmarkt in unserem Dorf. Der Eindruck täuscht jedoch. Seitdem die Familie Mayr aus Uffing als zukünftiger Betreiber feststeht – im September wurden die Verträge unterzeichnet – arbeiten die Verantwortlichen aus der Vorstandschaft zusammen mit der Familie Mayr intensiv daran, die Immobilie des Marktes für die Ausgestaltung des Ladens vorzubereiten.

Trotz aller Bemühungen tauchen dabei jedoch immer wieder Hindernisse auf. So geraten die Gespräche mit den Ladenbauunternehmen öfter mal ins Stocken, weil von deren Seite die vereinbarten Termine wegen Kapazitätsengpässen nicht eingehalten werden können. Von der finalisierten Planung des Ladenbaus hängt indessen der Beginn der Renovierungsarbeiten ab.

Die Genossenschaft rechnet mit der Vorlage des endgültigen Ladenbaukonzeptes der Familie Mayr in der kommenden Woche. Ab diesem Zeitpunkt steht das Ziel im Vordergrund, die dafür notwendigen Umbauarbeiten auszuführen.

Hierfür suchen wir die Mithilfe unserer Genossenschaftsmitglieder und Dorfmitbewohner!

Wer der Meinung ist, bei den anstehenden Rückbauarbeiten, Elektroinstallationen sowie Trockenbau-, Maler- oder Fliesenarbeiten unterstützen zu können, der meldet sich bitte telefonisch oder über E-Mail bei uns (siehe Fußzeile).

Sobald nähere Details zu den Arbeiten bekannt sind, werden wir diese auf unserer Webseite und über diesen Newsletter veröffentlichen.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Neuer Betreiber für Lebensmittelmarkt steht fest!

Eine erfreuliche Nachricht für die Mitglieder der Genossenschaft Markt in Bad Kohlgrub und die Bad Kohlgruber Bürger. Der Lebensmittelmarkt an der Hauptstraße wird wiedereröffnet, auch wenn es bis dahin noch etwas dauern wird.

Mit der Familie Mayr haben erfahrene und erfolgreiche Unternehmer, die in Uffing am Staffelsee bereits zwei Lebensmittelmärkte führen, kürzlich den Pachtvertrag mit der Genossenschaft unterzeichnet. Schon die erste Begegnung von Verantwortlichen der Genossenschaft und der Bewerberfamilie fand auf einer menschlich wertschätzenden Ebene statt. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Vertragsverhandlungen gerade mal vier Wochen nach den ersten Kontaktgesprächen nunmehr erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnten.

Martina und Wolfgang Mayr, beides gelernte Fachleute in der Lebensmittelbranche, betreiben bereits seit 26 Jahren den Laden im Uffinger Dorfzentrum und seit fast 10 Jahren den Supermarkt an der Bahnhofsstraße im Ort. Vorgesehen ist, dass Sohn Andreas, gelernter Einzelhandelskaufmann, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Viktoria Lichtenstern den Kohlgruber Markt leiten wird.

Wie bereits in Uffing, wird es auch in Bad Kohlgrub ein Edeka Markt werden. In den kommenden Monaten steht nun die Renovierung der Räumlichkeiten an. Der anschließende Einbau der Ladeneinrichtung wird von der Firma Edeka unterstützt. Die größte Herausforderung wird dabei der Einbau der Kühltechnik sein, da die bisherige technisch und energetisch die aktuellen Anforderungen nicht mehr erfüllte. Die Beschaffung der Kühlaggregate und Kühlmöbel ist laut Auskunft der neuen Betreiber sehr langwierig, sodass mit einer Eröffnung des neuen Marktes nicht vor Februar 2021 gerechnet werden kann.

Bis dahin müssen sich also die Bad Kohlgruber Bürger, Kurgäste und Urlauber weiterhin in Geduld üben.Fast achtzig Prozent der Genossenschaftsmitglieder hatten sich an einer Umfrage im vergangenen August beteiligt und ihre Erwartungen und Bedürfnisse mitgeteilt. Von den Ergebnissen ist die Familie Mayr nicht überrascht. Sie stimmen mit den Erfahrungen überein, die sie im Laufe der Jahre gemacht haben und die in ihrem Angebot wiederzufinden sind. Laut Martina Mayr ist es selbstverständlich, dass auch regionale und fair gehandelte Produkte, ebenso wie ein Sortiment an Bio-Lebensmitteln, alles zu möglichst erschwinglichen Preisen, den Kunden zur Verfügung stehen werden.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Auswertung!

Keine spektakulären Neuigkeiten, aber viele interessante Details.

So könnte man die Antworten auf die Umfrage zusammenfassen, an der Sie sich so eifrig beteiligt haben. Über 300 Personen haben den Fragebogen online oder auf Papier ausgefüllt und uns so Ihre Vorstellungen und Erwartungen mitgeteilt.

Herzlichen Dank für Ihre rege Teilnahme!

Wir haben die Antworten auf die verschiedenen Fragen in Diagrammen zusammengefasst und auf unserer Webseite www.marktimdorf.de/umfrage veröffentlicht. Darüber hinaus finden Sie in einem PDF-Dokument jede einzelne Frage mit der genauen Anzahl der jeweiligen Antworten, aufgeschlüsselt nach Geschlecht und Altersgruppe. (Die Darstellung auf der Webseite wäre zu unübersichtlich geworden).

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die Entscheidung über die Gestaltung des Marktes am Ende allein der zukünftige Ladenbetreiber treffen muss, da auch er das wirtschaftliche Risiko zu tragen hat. Insofern haben die dargestellten Auswertungen keinerlei verbindlichen Charakter.

Viel Spaß beim Lesen und Studieren!

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Umfrage!

Die gute Nachricht vorweg: Nach dem Ende der erneuten Bewerbungsphase am 31. Juli hat der Vorstand gemeinsam mit dem Aufsichtsrat eine einvernehmliche Entscheidung gefällt, mit welchem der Bewerber die weiteren Verhandlungen geführt werden sollen.

Um den zukünftigen Pächter bei der Ausarbeitung eines detaillierten Marktkonzeptes zu unterstützen, haben wir uns entschlossen, Sie als Kunden unseres Bad Kohlgruber Marktes in unsere Vorbereitungen mit einzubeziehen. Weil die Möglichkeiten der Ladengestaltung ebenso vielfältig sind wie die Wünsche der Kunden, haben wir einen Fragebogen entworfen, mit dessen Hilfe Sie uns Ihre Erwartungen und Bedürfnisse mitteilen können.

An dieser Umfrage darf und soll jeder teilnehmen, der in Zukunft im Markt einkaufen möchte, also gerne auch diejenigen, die keine Genossenschaftsmitglieder sind. Wir bitten aber darum, dass die Fragen von jeder einkaufenden Person nur einmal beantwortet und abgesendet werden.

Ihre Teilnahme ist bis zum 31. August möglich. Die Umfrage ist anonym, die Angaben zu Alter und Geschlecht freiwillig.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die endgültige Entscheidung über die Gestaltung des Marktes am Ende der zukünftige Ladenbetreiber treffen muss, da auch er das wirtschaftliche Risiko zu tragen hat. Eine Garantie, dass die im Ergebnis vorliegenden Wünsche auch tatsächlich umgesetzt werden, können wir leider nicht geben.

Hier geht es zur Umfrage: https://marktimdorf.de/umfrage

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Betreiber gesucht!

Das Interesse an unserem Markt im Dorf wurde von unserem Aspiranten bereits bei der ersten Infoveranstaltung geäußert. Es hat zu seiner Bewerbung geführt, die im Laufe unserer Ausschreibungsphase bei uns eingegangen ist und wurde schließlich beim persönlichen Kennenlernen als ausdrückliches Pachtinteresse seinerseits formuliert.

Um mit diesem Kandidat den Pachtvertrag sowie die Finanzierung und Förderung des Ladenbaus erfolgreich zu gestalten, ist seitens der Genossenschaft sehr viel Zeit und gehöriger Aufwand investiert worden. Kurz vorm Ziel ist der Interessent aber zu unserem Leidwesen wieder abgesprungen. Ein herber Schlag für das Projekt!

Alle Genossenschaftsmitglieder sind per Anschreiben von den Ereignissen unterrichtet worden und die ersten Antworten darauf haben unsere Einstellung bekräftigt: Jetzt nicht den Kopf hängen lassen, sondern mit aller Energie und Zuversicht weiter am gemeinsamen Ziel arbeiten, die Nahversorgung im Ort mit einem Lebensmittelladen in unserer Dorfmitte sicher zu stellen.

Immerhin haben wir in der Zwischenzeit doch einiges bewegt. Die Genossenschaft ist erfolgreich gegründet und handlungsfähig, das erforderliche Kapital ist eingesammelt, die Laden-Immobilie ist in unserem Besitz und bei der Beantragung der Fördermittel für den Ladenbau sind wertvolle Erfahrungen gesammelt worden.

Wer immer sich berufen fühlt, unseren Lebensmittelmarkt mit unserer genossenschaftlichen Unterstützung zu seinem erfolgreichen, beruflichen Mittelpunkt zu machen, oder wer eine solche Person kennt, bitte melden!

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Das Marktprojekt nimmt Gestalt an!

Was vor einigen Wochen noch sehr vage war, nimmt allmählich Gestalt an. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gibt es Tendenzen welche uns weiterhin Mut machen. Die notarielle Beglaubigung des Eintrags ins Genossenschaftsregister hat zwischenzeitlich stattgefunden. Nun warten wir tagtäglich darauf, dass der Registereintrag vom Amtsgericht in Garmisch-Partenkirchen bestätigt wird.

Aufgrund dessen haben wir ab dem 20. April unsere Mitglieder dazu aufgerufen, ihre gezeichneten Genossenschaftsanteile zu überweisen. Der Verlauf ist sehr erfreulich. Die Tatsache, dass innerhalb von zwei Wochen bereits neunzig Prozent der Anteile auf dem Konto der Genossenschaft eingezahlt worden sind, zeigt uns den ungebrochenen Zuspruch. Besonders erfreulich ist, dass auch jetzt noch weitere Mitglieder hinzugewonnen werden konnten, die unser Marktprojekt mit ihren Anteilen unterstützen.

In diesem Zusammenhang bitten wir alle Genossenschaftsmitglieder, die noch keine Aufforderung zur Einzahlung per E-Mail oder als Brief bekommen haben, sich unbedingt mit uns in Verbindung zu setzen. Entweder über unser Kontaktformular auf der Webseite, per E-Mail an info@marktimdorf.de oder telefonisch unter 08845-4449796. Natürlich sind wir auch weiterhin dankbar um jeden Interessenten, der sich unserer Genossenschaft anschließen möchte.

Mitglieder, die noch nicht überwiesen haben, werden dringend gebeten, dies umgehend nachzuholen. Damit wir die nächsten Schritte unverzüglich einleiten können, benötigen wir zeitnah jede finanzielle Unterstützung.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat

Corona!

Es hat sich alles schon so gut angefühlt. Vergangene Woche hat der bisherige Marktbetreiber Herr Reiner, Regale und veraltete Kühlsysteme aus dem Ladenraum entfernen lassen. Ein wichtiger Termin beim Notar war endlich vereinbart und die Gespräche mit dem Betreiber Kandidaten schienen weit fortgeschritten.

Doch nun ist auch unsere Initiative von der Corona-Pandemie betroffen. Auf Grund gesetzlicher Beschränkungen können Verhandlungs- und Finanzierungsgespräche mit dem Interessenten nicht wie geplant durchgeführt werden. Noch unangenehmer ist, dass auch die notarielle Beglaubigung des Eintrags ins Genossenschaftsregister auf Ende April verschoben werden musste. Ein herber Schlag, der viele davon abhängige Aktionen (zum Beispiel das Einsammeln der Anteilsbeiträge) um fünf Wochen verzögert!

Unsere Geduld, aber natürlich auch die aller Genossenschaftsmitglieder und Dorfbewohner die auf die Markteröffnung warten, wird auf eine harte Probe gestellt. In der aktuellen Situation können wir nur abwarten und die Zeit bestmöglich nutzen, um die Vertragsverhandlungen mit dem zukünftigen Betreiber weiter voranzubringen.

Beharrlichkeit, Ausdauer und Gelassenheit sind Eigenschaften, die uns derzeit allen helfen können, die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen. Wir wünschen Ihnen liebe Unterstützer unseres Marktes, bleiben Sie gesund und bewahren Sie sich Ihre Zuversicht in dieser außergewöhnlichen Situation.
Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat